Homepage-Radio - Musik, die uns inspiriert.

Alienare

"
Erzählen Sie uns etwas über die Band:

" ALIENARE ist ein Musikprojekt. Noch ist viel in der Entstehung, aber ich kann schon so viel sagen, dass es in eine düstere, aber spannende musikalische Welt eintauchen lassen wird. "
 


Seit wann spielen Sie in dem Projekt zusammen und in welche Musikrichtung geht die Musik?

" Die Idee für das Projekt besteht schon seit Mitte 2012, erste Songideen entstanden im Herbst 2012. Die Planungen rund um das Projekt begannen stetig voranzuschreiten und haben mit R.A.U. Entertainment einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Ich bin nun voller Tatendrang und freue mich auf  das, was kommen mag. Ich würde den bisher eingeschlagenen Stil als eine Mischung aus Dark Wave und Synthie Pop beschreiben."
 


Der Name "Alienare" klingt etwas gruselig. Wie kommt man auf so einen Namen?

" Interessant, dass ihr diesen Namen "gruselig" findet. Es ist nie leicht sich einen Bandnamen zu überlegen. Alienare kam mir beim hören der Musik in den Kopf und beim nachdenken über einen passenden Titel für das, was ich dort höre. Alienare kommt aus dem Lateinischen und bedeutet verstoßen. Interessant auch, dass es auf Italienisch entfremden bedeutet. Zusätzlich gibt es den englischen Touch damit und die Behauptung, dass es in unserer Welt noch weitere lebende Kreaturen gibt. Alien(s) are out there...! "
 


Wie der Name, so auch die Musik. Die Musik klingt ebenfalls gruselig. Weshalb haben Sie sich für so eine Musikart entschieden?

" Manche finden diese Musikrichtung auch schön. Es ist nun einmal keine Standardpopmusik, sondern dass, was man als Musiker eben so fühlt. Man kann nicht immer schöne Schunkel- und Liebeslieder schreiben. Mit dem Projekt Alienare kann ich einfach auch andere Gefühle musikalisch ausleben."
 


Wie viele komponierte Lieder haben Sie schon aufgenommen und veröffentlicht und was steht noch für die Zukunft fest?

" Veröffentlicht wurde bisher noch nichts, zur Zeit wird aber sehr hart an dem ersten Album gewerkelt, welches im Jahr 2014 das Licht der Welt erblicken soll. Wer weiß, vielleicht gibt es ja zuvor doch noch die ein oder andere Hörprobe. Auf unserer Homepage www.alienare.de.be gibt es jedenfalls immer aktuelle Möglichkeiten um in die Musik reinzuhören."
 


Es ist immer interessant zu hören wie eine Band entsteht, wie war es bei Ihnen?

" Wie gesagt, es ist ein Musikprojekt. Zurzeit bin ich alleine daran beteiligt und arbeite hauptsächlich alleine an den Arrangements. Das gute an einem Projekt ist, dass man stetig auch mit anderen Musikern werkeln kann. Wenn es irgendwann daran geht Live-Shows zu planen, kann ich mir auch sehr gut vorstellen, dass aus Alienare eine komplette Band wird."
 


Wie sind die ersten Eindrücke bei R.A.U. Entertainment, als "Neulinge" ?

"Alienare passt zu R.A.U. Entertainment und dass, was wir geplant haben, ist mit R.A.U. Entertainment sicherlich gut durchfürbar. Wir gehen davon aus, mit dieser Organisation genau den richtigen Partner an unserer Seite zu haben und freuen uns auf alles, was da kommen mag."

"Danke für das Interview!"
 
"Auch von mir ein Dankeschön! Auf ein gutes Projekt..."

Heute waren schon 1 Besucher (2 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"